Spuren jüdischen Lebens in Westmittelfranken - Kooperationsprojekt

  • Herbstliche Landschaft
    Herbstliche Landschaft
  • Neusitz
    Neusitz
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Schnelldorf Erlensee
    Schnelldorf Erlensee
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Blick über Lauterbach, Geslau
    Blick über Lauterbach, Geslau
  • Colmberg
    Colmberg
  • Diebach
    Diebach
  • Ohrenbach
    Ohrenbach
  • Buch am Wald
    Buch am Wald
  • Dinkelsbühl
    Dinkelsbühl
  • Blick über Lauterbach
    Blick über Lauterbach
  • Wörnitz
    Wörnitz
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
    Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
  • Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
    Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Insingen
    Insingen
  • Feuchtwangen
    Feuchtwangen
  • LEADER-Liederbuch
    LEADER-Liederbuch
  • Schnelldorf
    Schnelldorf
  • Wettringen
    Wettringen
  • Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
    Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Colmberg
    Colmberg
 
| Spuren jüdischen Lebens in Westmittelfranken - Kooperationsprojekt

LES-Entwicklungsziel

1 Tourismusangebote ausbauen und vernetzen und das kulturelle Erbe erhalten

LES-Handlungsziele

1.1 Tourismusangebote vernetzen und gemeinsam bedarfsgerecht ausbauen

1.2 Durch Kooperationen die Kunst- und Kulturangebote stärken

1.3 Die Geschichte pflegen und erlebbar machen


Projektkurzbeschreibung

Gemeinsam mit der LEADER Region Landkreis Fürth e.V., der LAG Region Hesselberg e.V. und der LAG Aischgrund e.V. wird eine Bestandsanalyse der jüdischen Geschichte der Region durchgeführt. Diese ist bislang nur punktuell erfasst und noch nicht ganzheitlich aufbereitet.

Diese Bestandsaufnahme wird Orte, Zeugnisse sowie Akteure im Haupt- und Ehrenamt und Zeitzeugen verorten. Das ehrenamtliche Engagement in der Heimatforschung wird hierfür das Fundament bilden.

Das gewonnene Wissen wird in Form eines Buches sowie in Form von Bild- und Kartenmaterial anschaulich aufgearbeitet. Ziel ist es, Wissen zu bündeln, ein Bewusstsein für die Vielfalt jüdischen Lebens  zu entwickeln und ein Netzwerk zur jüdischen Geschichte in Westmittelfranken auf den Weg zu bringen.

Geplante Maßnahmen
  • Auf Basis historischer Dokumente entsteht eine Übersichtskarte der jüdischen Gemeinden und deren „Orte“ 1840, 1930, und heute. Dabei bereits definierte Schwerpunkte für die jüdischen Gemeinden (Synagogen, Schulen und Mikwen) berücksichtigt.
  • Mithilfe eines Meldebogens werden die Ansprechpartner, Akteure, Bilder, Bildrechte, Gästeführer etc. in unseren Gemeinden ermittelt.
  • Die Ergebnisse der Bestandsaufnahme werden in einer Broschüre (ca. 120 Seiten) zusammengefasst, in der ca. 10 „Orte“ von jeder LAG Region genauer vorgestellt werden.
  • Zur Stärkung des Netzwerkes und des gegenseitigen Kennenlernens soll in jeder LAG eine Exkursion stattfinden.
8 Teilprojekte
  • Marktgemeinde Schopfloch (Dokumentation Jüdischer Friedhof Schopfloch)
  • Markt Colmberg (DokuZentrum Familiengeschichten Colmberg)
  • Verein Alt-Rothenburg (Mikwe Rothenburg)
  • Marktgemeinde Bechhofen an der Heide (Gedächtnisweg: „Auf den Spuren jüdischen
  • Lebens in Bechhofen, Taharahaus, Friedhof)
  • Markt Uehlfeld, (Infobroschüre, Gedenkstein)
  • Dr. Schuh Ickelheim (Judenschule)

Fotos: Jüdischer Friedhof in Schopfloch


Projektträger

LAG Region an der Romantischen Straße

Gesamtsumme

26.729,93 € brutto


Zurück zu den Projekten