Fahrradservicestützpunkt in Dinkelsbühl

  • Schnelldorf
    Schnelldorf
  • Dinkelsbühl
    Dinkelsbühl
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Schnelldorf Erlensee
    Schnelldorf Erlensee
  • Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
    Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
  • Diebach
    Diebach
  • Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
    Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
  • Wettringen
    Wettringen
  • Ohrenbach
    Ohrenbach
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Neusitz
    Neusitz
  • Colmberg
    Colmberg
  • Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
    Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
  • Wörnitz
    Wörnitz
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Colmberg
    Colmberg
  • Buch am Wald
    Buch am Wald
  • Einweihung Bewegungsparcours Diebach
    Einweihung Bewegungsparcours Diebach
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Blick über Lauterbach, Geslau
    Blick über Lauterbach, Geslau
  • Feuchtwangen
    Feuchtwangen
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • LEADER-Liederbuch
    LEADER-Liederbuch
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Herbstliche Landschaft
    Herbstliche Landschaft
  • Dinkelsbühl
    Dinkelsbühl
  • Blick über Lauterbach
    Blick über Lauterbach
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Insingen
    Insingen
  • Badeweiher Diebach
    Badeweiher Diebach
 
| Fahrradservicestützpunkt in Dinkelsbühl

LES-Entwicklungsziel

1 Tourismusangebote ausbauen und vernetzen und das kulturelle Erbe erhalten

4 Den Wirtschaftsstandort stärken und traditionelles Handwerk erhalten

LES-Handlungsziele

1.1 Tourismusangebote vernetzen und gemeinsam bedarfsgerecht ausbauen

4.1 Das Standortmarketing partnerschaftlich verstärken


Projektkurzbeschreibung

Der Stützpunkt befindet sich direkt neben der Jugendherberge in der Koppengasse mitten in der Altstadt von Dinkelsbühl. Er besteht aus zwei Gebäuden, eines zum Abstellen von 40 Fahrrädern, 24 Schließfächer mit integrierten Steckdosen und einer Übersicht über die Radwege der Region. Davor befindet sich ein kleiner Fahrradwaschplatz. Im frostsicheren Nebengebäude ist die Servicestation mit Sanitäranlagen, eine Waschmöglichkeit mit anschließender Trocknung und eine Werkbank für die Durchführung von kleineren Reparaturen vorgesehen.

„Mit dieser Ausstattung ist diese Einrichtung einzigartig in der Region. Fahrradfahrer, die in unserer Stadt zu Gast sind, können ihr Fahrrad sicher abstellen, ihre Fahrradklamotten  waschen und trocknen und sogar ihr Handy oder gegebenenfalls ihr E-Bike aufladen“, ist Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer von dem Konzept begeistert und ergänzt: „wir werden unseren städtischen Fahrradfuhrpark mit weiteren Rädern ergänzen, so dass genügend Leihräder – auch E-Bikes – im neuen Stützpunkt zur Auswahl stehen.“

 

Eröffnung des Fahrradservicestützpunktes im September 2016

„Das Ziel des Projektes ist, die Attraktivität der Region an der Romantischen Straße als Reiseziel für Radtouristen zu steigern“, formuliert die Geschäftsführerin Pia Grimmeißen-Haider  von der Lokalen Aktionsgruppe Region an der Romantischen Straße e.V.. Die LAG fördert das rund 170.000 Euro Bauvorhaben mit 100.740 Euro über das sogenannte LEADER-Programm.

„Ein Premierenbescheid! Der Fahrradservicestützpunkt ist das erste Projekt der LEADER-Förderperiode 2014 – 2020  in der LAG-Region – und sogar bayernweit – mit offiziellem Förderbescheid“, betonte der erste Vorsitzender der LAG Herbert Lindörfer beim Spatenstich.


Das Projekt „Fahrradservicestützpunkt in Dinkelsbühl“ erfüllt die Pflichtkriterien der LEADER-Förderrichtlinie und entspricht den Projektauswahlkriterien der LAG Region an der Romantischen Straße e.V. Eine Förderung des Projekts nach der bayerischen LEADER- Förderrichtlinie wird in der vorgelegten Form befürwortet. Das Projekt dient der Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES).

 

 


Projektträger

Große Kreisstadt Dinkelsbühl

Gesamtsumme

ca. 170.000 Euro brutto


Zurück zu den Projekten