Der Mittelfränkische Jakobsweg zwischen Nürnberg und Rothenburg o.d.T. - Kooperationsprojekt

  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Blick über Lauterbach
    Blick über Lauterbach
  • Dinkelsbühl
    Dinkelsbühl
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Schnelldorf
    Schnelldorf
  • Diebach
    Diebach
  • Wettringen
    Wettringen
  • Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
    Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
  • Buch am Wald
    Buch am Wald
  • Badeweiher Diebach
    Badeweiher Diebach
  • Einweihung Bewegungsparcours Diebach
    Einweihung Bewegungsparcours Diebach
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Colmberg
    Colmberg
  • Insingen
    Insingen
  • LEADER-Liederbuch
    LEADER-Liederbuch
  • Schnelldorf Erlensee
    Schnelldorf Erlensee
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Wörnitz
    Wörnitz
  • Ohrenbach
    Ohrenbach
  • Colmberg
    Colmberg
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Dinkelsbühl
    Dinkelsbühl
  • Neusitz
    Neusitz
  • Herbstliche Landschaft
    Herbstliche Landschaft
  • Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
    Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
    Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Feuchtwangen
    Feuchtwangen
  • Blick über Lauterbach, Geslau
    Blick über Lauterbach, Geslau
  • Rothenburg
    Rothenburg
 
| Der Mittelfränkische Jakobsweg zwischen Nürnberg und Rothenburg o.d.T. - Kooperationsprojekt

LES-Entwicklungsziele

1 Tourismusangebote ausbauen und vernetzen und das kulturelle Erbe erhalten

3 Erhalt und Förderung der Kulturlandschaft

LES-Handlungsziele

1.1 Tourismusangebote vernetzen und gemeinsam bedarfsgerecht ausbauen

1.2 Durch Kooperationen die Kunst- und Kulturangebote stärken

1.3 Die Geschichte pflegen und erlebbar machen

3.3 Den regionalen Beitrag zum Klimaschutz erhöhen


Projektkurzbeschreibung

Mithilfe eines Kooperationsprojektes wurde der gesamte Weg zwischen Nürnberg und Rothenburg o.d.T. attraktiver gestaltet. Die einzelnen Initiativen entlang der Strecke wurden zusammengefasst und ein Konzept für eine bessere, durchgängige Vermarktung umgesetzt. In den Kommunen bzw. Ortsteilen Nürnberg, Stein/Deutenbach, Heilsbronn und Colmberg wurden im Rahmen eines weiteren Teilprojektes Bronzeskulpturen aufgestellt.

Kooperationspartner

  • LEADER Region Landkreis Fürth e.V. (federführend)
  • LAG Region an der Romantischen Straße e.V.
  • 14 Kommunen durch deren Gemeindegebiet der Jakobsweg führt

 

Der bereits in den 1990er Jahren „wiederbelebte“ mittelfränkische Jakobsweg, genannt auch der "fränkische Camino" verläuft von Nürnberg nach Rothenburg ob der Tauber auf 87,6 km in den Landkreisen Fürth und Ansbach. Die anliegenden vierzehn Kommunen sind Nürnberg, Stein, Roßtal, Großhabersdorf, Heilsbronn, Petersaurach, Bruckberg, Weihenzell, Lehrberg, Colmberg, Geslau, Windelsbach, Neusitz und Rothenburg o.d. Tauber. Zudem liegen entlang des Weges vierzehn sehr sehenswerte Kirchen bzw. Kirchengemeinden. Jakobuskirchen zwischen Nürnberg und Rothenburg sind in hier zu finden: Nürnberg, Stein-Oberweihersbuch, Roßtal, Buttendorf, Heilsbronn, Weihenzell, Häslabronn, Rothenburg ob der Tauber.
Als Teil des europaweiten Netzes von Jakobswegen ist der mittelfränkische Jakobsweg zwischen Nürnberg und Rothenburg o. d. Tauber eine beliebte Pilgerstrecke. Auf Teilabschnitten wird mehrmals im Jahr Sonntagspilgern angeboten und gut angenommen. Der Weg wird seit 1992 durch den Fränkischen Albverein markiert und vereinzelt durch lokale Initiativen mit Gestaltungselementen versehen.

In Zusammenarbeit mit den politischen und den kirchlichen Gemeinden wurde eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt, die die Attraktivität des Weges steigern. Verbindende Elemente als Kern des Projekts sind Wasser (thematisch) sowie ein durchgängiges Corporate Design (Kärtchen, Stehlen, Tafeln, Flyer). Auf bestehendes Design des Jakobswege e.V. wurde aufgebaut.

Projektbestandteile

  • Kulturführer für Pilger (Onlineausgabe hier)
  • Wegweiser im Pflaster an Anfangs- und Endpunkt
  • Meditations-Stelen (Distanzen, Gedanken für Pilger)
  • Orientierungstafeln entlang des Weges
  • Tafel an Anfangs- und Endpunkt
  • Ruhebänke
  • Baumtafeln „Obst“ als Wegzehrung
  • Pilgerkärtchen zu jeder Kirche
  • Fundamentarbeiten und Pflasterung

 

Projektbeteiligte
Projektkoordination übernahm die LEADER Region Landkreis Fürth e.V. mit Unterstützung durch die Lokale Aktionsgruppe Region an der Romantischen Straße e.V., inhaltliche und konzeptionelle Arbeit erfolgte durch einen Arbeitskreis aus Kirchenvertretern. Der nachhaltige, laufende Betrieb wird durch die politischen Gemeinden gewährleistet. Mit einbezogen und beratend bzw. als Multiplikatoren tätig waren der Verein Romantisches Franken e.V., die Congress- und Tourismuszentrale Nürnberg, das Regionalmanagement des Landkreises Fürth, der Naturpark Frankenhöhe, der Jakobswege e.V. sowie der Fränkische Albverein e.V.

Umsetzungszeitraum
Mitte 2017 – Mitte 2018

 

   

   


Das Kooperationsprojekt „Der Mittelfränkische Jakobsweg zwischen Nürnberg und Rothenburg o.d.T.“ erfüllt die Pflichtkriterien der LEADER-Förderrichtlinie und entspricht den Projektauswahlkriterien der LAG Region an der Romantischen Straße e.V. Eine Förderung des Projekts nach der bayerischen LEADER- Förderrichtlinie wird in der vorgelegten Form befürwortet. Das Projekt dient der Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES).


Projektträger

LEADER Region Landkreis Fürth e.V.

Gesamtsumme

62.246 Euro


Zurück zu den Projekten