Fruchtpresse Feuchtwangen

  • Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
    Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Schnelldorf
    Schnelldorf
  • Feuchtwangen
    Feuchtwangen
  • Diebach
    Diebach
  • Dinkelsbühl
    Dinkelsbühl
  • Ohrenbach
    Ohrenbach
  • Wettringen
    Wettringen
  • Colmberg
    Colmberg
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • LEADER-Liederbuch
    LEADER-Liederbuch
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
    Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
  • Blick über Lauterbach, Geslau
    Blick über Lauterbach, Geslau
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Badeweiher Diebach
    Badeweiher Diebach
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Buch am Wald
    Buch am Wald
  • Schnelldorf Erlensee
    Schnelldorf Erlensee
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Neusitz
    Neusitz
  • Wörnitz
    Wörnitz
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Insingen
    Insingen
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Herbstliche Landschaft
    Herbstliche Landschaft
  • Dinkelsbühl
    Dinkelsbühl
  • Blick über Lauterbach
    Blick über Lauterbach
  • Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
    Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
  • Colmberg
    Colmberg
  • Einweihung Bewegungsparcours Diebach
    Einweihung Bewegungsparcours Diebach
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
 
| Fruchtpresse Feuchtwangen

LES-Entwicklungsziel

3 Erhalt und Förderung der Kulturlandschaft

LES-Handlungsziele

3.1 Partnerschaften zwischen Erzeugern und Verbrauchern stärken

3.2 Regionalvermarktung fördern und personalisieren


 PROJEKTKURZBESCHREIBUNG

Die Erhaltung und Pflege von Streuobstwiesen ist ein wichtiges Ziel und wird von unserem Verein praktiziert und gefördert. So sind 85 Obstbäume im Besitz des Vereins und auch Neuanpflanzungen und Schnittkurse werden durchgeführt. Pflege und Neuanlagen der für unsere Region landschaftsprägender Streuobstwiesen muss mit einer Nutzung der Früchte einhergehen. Die gute Öffentlichkeitsarbeit in diesem Bereich unterstützt diese Bemühungen sehr gut. Die Saftherstellung von Äpfeln als regionales Produkt soll mit diesem Projekt gefördert und unterstützt werden. Die bestehende Anlage ist fast 100 Jahre alt und kann die gesteigerte Nachfrage und Anforderungen nicht mehr erfüllen. Der Verein möchte eine neue Anlage anschaffen die mehr Obst in kürzerer Zeit verarbeiten kann. Das größere Fassungsvermögen und die Leistungsstärkeren Maschinen entlasten den Verein, da weniger Personal benötigt wird. Auch ist die Nutzung der neuen Anlage leichter da der Produktionsablauf automatisiert ist und alle neuen Anforderungen an eine Mosterei auch bezüglich der Sicherheit damit erfüllt werden können. Durch die höhere Auslastung der Kapazität beim Pressvorgang und auch die größere Abfüllmenge in kürzerer Zeit kann der immer größer werdende Bedarf an eigenen Natursäften befriedigt werden. Aus dem Obst kann somit auch mehr Saft gewonnen werden.

Als Mitglied in der „fränkischen Moststraße“ leistet der Obst- und Gartenbauverein Feuchtwangen einen Beitrag im Bereich der LAG Region an der Romantischen Straße. Der Wunsch zur Herstellung von Saft vom eigenen Obst, oder von Streuobstbeständen nimmt in hohem Maße zu. Im letzten Mostjahr 2018 wurden 160 to Obst in Feuchtwangen angeliefert und verarbeitet und 123.000 Liter Saft gepresst. In normalen Jahren sind es 80-100 to.

Das Verlangen nach einer natürlichen Verwertung des Obstes wird immer stärker. Mit der Anlage unterstützen und ergänzen wir die in der Region vorhandenen Mostereien und leisten somit auch einen großen Beitrag für die gesteckten Ziele der fränkischen Moststraße.

Das Projekt Fruchtpresse Feuchtwangen, welches durch den Projektträger Obst- und Gartenbauverein vertreten wird, wurde mit einer Fördersumme von bis zu 20.620 € beschlossen. 

Projektziele: Verwertung des regionalen Obstes von Streuobstwiesen und eigenen Obstbeständen, Abfüllung von naturtrüben Säften ohne Zusätze. Durch Mosterei- führungen und Aufzeigen des Pressens und der Abfüllung stärken wir das Bewusstsein für Naturprodukte aus der Region. In den letzten Jahren wurden regelmäßig Führungen angeboten für Kinder (Kindergarten) und Jugendliche (Schulklassen) aber auch für Behinderte (Lebenshilfe), Erwachsene und auch Asylbewerber. Die Bereitschaft zur Saftherstellung vom eigenen Obst steigt. Diesen Anforderungen ist die bestehende Anlage, die aus dem Jahr 1920 stammt nicht mehr gewachsen.

Durch die um einiges höhere Auslastung der Kapazität beim Pressvorgang und auch die größere Abfüllmenge in kürzerer Zeit kann den immer größer werdenden Bedarf an eigenen Natursäften der Kundschaft somit schneller befriedigen.


Projektträger

Obst- und Gartenbauverein Feuchtwangen e.V.

Gesamtsumme

Bis zu 20.620 €


Zurück zu den Projekten