Vinothek in Tauberzell nimmt Gestalt an

  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Schnelldorf Erlensee
    Schnelldorf Erlensee
  • Blick über Lauterbach
    Blick über Lauterbach
  • Neusitz
    Neusitz
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
    Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Einweihung Bewegungsparcours Diebach
    Einweihung Bewegungsparcours Diebach
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Diebach
    Diebach
  • Colmberg
    Colmberg
  • Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
    Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
  • Colmberg
    Colmberg
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Ohrenbach
    Ohrenbach
  • Dinkelsbühl
    Dinkelsbühl
  • Dinkelsbühl
    Dinkelsbühl
  • Wörnitz
    Wörnitz
  • Wettringen
    Wettringen
  • Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
    Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
  • Herbstliche Landschaft
    Herbstliche Landschaft
  • Feuchtwangen
    Feuchtwangen
  • Schnelldorf
    Schnelldorf
  • Buch am Wald
    Buch am Wald
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Blick über Lauterbach, Geslau
    Blick über Lauterbach, Geslau
  • Insingen
    Insingen
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • LEADER-Liederbuch
    LEADER-Liederbuch
  • Badeweiher Diebach
    Badeweiher Diebach
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
 
| Vinothek in Tauberzell nimmt Gestalt an

Bei einem Arbeitstreffen zur Vinothek Tauberzell wurden heute mögliche Varianten des geplanten Gebäudes und des darum liegenden Platzes vorgestellt. Wichtige Projektpartner, unter anderem die LAG waren eingeladen um die Möglichkeiten zu diskutueren.



Mögliches Modell der Vinothek-Gestaltung

Die Vinothek soll auf dem freien Dorfplatz neben der Tauber entstehen. Unterschiedliche Möglichkeiten zur Platzgestaltung sind hierbei möglich. Naheliegend scheint, die Tauber mit in das Konzept einzubeziehen, die bislang jedoch durch eine Reihe an Gemeinschaftsgaragen den Platz von dem Fluss trennt. Gespräche mit den Garagennutzern sind hierzu aktuell im Gange. Um eine langfristige, offene Planung des Platzes zu gewährleisten, wäre die Auflösung oder Verlegung der Garagen von Bedeutung.

Die Chance zur Umnutzung des Platzes ist einzigartig. Es handelt sich um eine Mehrfachförderung von LEADER, dem Amt für Ländliche Entwicklung und der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau.