Bilanzworkshop 2019

  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
    Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Feuchtwangen
    Feuchtwangen
  • Schnelldorf
    Schnelldorf
  • Wörnitz
    Wörnitz
  • Blick über Lauterbach, Geslau
    Blick über Lauterbach, Geslau
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Insingen
    Insingen
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Blick über Lauterbach
    Blick über Lauterbach
  • Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
    Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
  • LEADER-Liederbuch
    LEADER-Liederbuch
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Colmberg
    Colmberg
  • Ohrenbach
    Ohrenbach
  • Diebach
    Diebach
  • Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
    Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
  • Neusitz
    Neusitz
  • Wettringen
    Wettringen
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Colmberg
    Colmberg
  • Herbstliche Landschaft
    Herbstliche Landschaft
  • Buch am Wald
    Buch am Wald
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Dinkelsbühl
    Dinkelsbühl
  • Schnelldorf Erlensee
    Schnelldorf Erlensee
  • Rothenburg
    Rothenburg
 
| Bilanzworkshop 2019

Nach einer kurzen Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden Herrn Lindörfer und Herrn Prof. Dr. Seibert stellte Frau Grimmeißen-Haider die Zwischenbilanz und bisherigen Ergebnisse der LEADER-Umsetzung vor. Auf Grundlage dieser diskutierten die Teilnehmer die noch vorhandenen Änderungsbedarfe und Empfehlungen sowie Wünsche für die zukünftige Arbeit zur Erreichung der Entwicklungsziele der LAG.

Nach der Mittagspause erfolgte im Anschluss ein Kreativitäts-Workshop, in welchem die Anwesenden verschiedene Fragestellungen gemeinsam ausarbeiteten. Diese waren u. A. die Fragen, was unsere Region besonders macht, worin sich das Image wiederspiegelt und wie man das Image kommunizieren kann.

Das Ergebnis der Evaluierung wird von der Forschungsgruppe Agrar- und Regionalentwicklung Triesdorf (ART) ausgewertet und an die Lokale Aktionsgruppe weitergeleitet.